Digital Sehen Hören Verstehen.

Zur Übersicht nach Themengebieten des Blog.


Wind und Wetter Opfer

von Uwe Heimburger

Fast jedes Jahr besuche ich die Steilküste in Dänisch-Nienhof an der Ostsee. Der Winter fordert seine Opfer. Große Stücke Boden und Sand brechen aus dem Abhang und nehmen Bäume mit sich - da gibt es kein Entkommen. Die Küste erodiert durch Wind und Wetter.

Diesmal habe ich meine K-1, einige Objektive und das Reisestativ bei mir. Um ein Gefühl für die Dimensionen der Szenerie zu vermitteln liefert mir das DA15 im Vollformat-Aufnahmemodus 1x1 (Quadrat) unschätzbare Dienste - denn ein weiter und gleichzeitig hoher Blickwinkel sind nötig. Weitere Anmerkungen zu diesem Objektiv finden sich nach den Bildern dieses Beitrags.

Neben dem DA15 kommt auch das DFA28-105 zum Einsatz. Es liefert mir die an diesem Strand über das Ultraweitwinkel hinaus erforderlichen Bildwinkel.

1

2

3

4

5

6

6

7

Beim DA15 handelt es sich um ein APSC-Objektiv. Heißt,  es erreicht den für das Kleinbild-Vollformat benötigten Bildkreis nicht. Bei der Aufnahme entstehen dunkle Bildecken. Um diese loszuwerden, muss ich das Bild in der Nachbearbeitung geeignet beschneiden - mein Standardbeschnitt hierfür sind 4600x4600 Pixel. Damit wird in etwa der Bildwinkel eines 24mm-Objektivs bei horizontaler Ausrichtung im Vollformat erreicht: ca. 74°. Somit ergibt sich für das Bild ein Blickwinkel von ca. 74°x74°.

Schade, dass der Bildkreis ein wenig zu klein ist, um eine Aufnahme mit "sauberen" 4912x4912 Pixeln, der vollen Pixelauflösung der Bildsensorhöhe, zu erhalten. Ein Beschnitt im Seitenverhältnis 4:5 bei horizontaler Ausrichtung der Kamera ergibt saubere 3912x4912px. Das wären dann ca. 65°x74°. Ein Beispiel dafür ist in meinem Blog-Beitrag "Olympiazentrum Schilksee" zu bewundern.

Bei Nutzung des DA15 im Aufnahme-Modus Vollformat oder Quadrat (1x1) sind viele Pixel Ausschuss. Das ist der Preis, den ich zu zahlen habe. Auf der anderen Seite sind Bilder dieser Art im Aufnahme-Modus APSC oder mit einer APSC-Kamera nicht möglich. Es ist dann ein Objektiv mit Brennweite 10mm erforderlich.

Mittlerweile gewöhne ich mich an den Bildwinkel, den ich mit dem DA15 im 1x1-Modus erhalte - es macht richtig Spaß damit zu arbeiten. Kein Wunder, dass ich hin und wieder darüber nachdenke ein vollformat-kompatibles 15mm-Objektiv zu kaufen, vielleicht ein Irix 15. Doch das DA15 ist eine herrlich kleine und leichtgewichtige Perle ... und nur zwei Aufnahmen in Panorama-Manier mit abschließendem 3:2-Beschnitt liefern mir dieselbe Ausdehnung ...

Zurück

Einen Kommentar schreiben