Digital Sehen Hören Verstehen.

Zur Übersicht nach Themengebieten des Blog.


Nymphenburg

von Uwe Heimburger

Es erwartet mich das Schloss. Mehrere Museen sind integriert. Auch das aus meiner Sicht sehr interessante Museum Mensch & Natur. An das Schloss schließen sich der Nymphenburger Park und der Botanische Garten an. Letzterer gehört nicht zum Nymphenburger Park, ist jedoch über ihn auf schönem Weg gut erreichbar.

Das Schloss wurde im wesentlichen von 1664 bis 1675 mit Kelheimer Kalkstein erbaut, historische Details sind nachlesbar in Wikipedia.

Jeder Teil "in" Nymphenburg ist für sich einen Besuch Wert. Aktuell wird im Museum Mensch & Natur die Fotoausstellung "Wildlife Photographer Of The Year" gezeigt. Eine Gruppe Jugendlicher strebt dem Eingang entgegen. Ich bin hier, um zu fotografieren.

1

2

Wie zuletzt in München spiegeln sich Gebäude. Diesmal nicht in Glasflächen, sondern in den Gewässern der Schlossanlagen.

3

4

Aber auch sonst gibt es einige lohnende Foto-Objekte wie zum Beispiel das alte Gemäuer der Magdalenenklause. Sie liegt auf dem Weg zum Botanischen Garten.

5

In der Nachbearbeitung der Aufnahmen beschließe ich die Strukturen des Gemäuers durch Entwicklung in Schwarzweiss herauszuarbeiten.

6

Auf dem Rückweg ist der Himmel zugezogen. Das Bild zeigt ein wenig Dramatik unterstützt durch geeignete Bildbearbeitung. Entgegen meiner Erwartung wird es, solange ich Unterwegs bin, nicht regnen.

7

Ausgang. Das Schloß wird in diesem zentralen Bereich von Mauern gestützt.

8

9

Am Abend werden die Tore geschlossen. Ein letzter Blick zum rechten Flügel des Schlosses.

10

Dann geht's schnurstracks zum Auto. Ich trete die Rückfahrt an.

Die Aufnahmen entstanden mit Vollformatkamera mit Ultraweitwinkel-Zoom bei Brennweiten zwischen 16 und 18 mm. An diesem Tag besuche ich auch den Botanischen Garten. Darüber gibt's bei Gelegenheit einen weiteren Bericht.

Beste Grüße, Uwe Heimburger

Zurück

Einen Kommentar schreiben