Digital Sehen Hören Verstehen.

Zur Übersicht nach Themengebieten des Blog.


Dolomiten-Panorama

von Uwe Heimburger

Die Dolomiten bieten eine wunderschöne Bergwelt zum wandern ... und natürlich zum Fotografieren.

Hinsichtlich Fotografie geht der Trend bei den meisten Menschen in Richtung Smartphone. Ich habe wenige Spiegelreflex-Kameras gesichtet. Dies bleibt jedoch eindeutig meine Wahl. Denn in Sachen Bildqualität, Vielseitigkeit und Ergonomie ist sie kaum zu schlagen. Eine Alternative könnte eine leichte spiegellose Kamera sein. Von den elektronischen Suchern bin ich jedoch bis heute nicht begeistert.

Auf die Reise habe ich meine vergleichsweise leichte APS-C Kamera Pentax KP mitgenommen und mich bei den Objektiven deutlich beschränkt. 15mm, 18-135mm sind immer auf den Wanderungen dabei, manchmal auch 55-300mm. Das Set paßt bis auf das 55-300mm in meine Fotohüft-Tasche. Das 55-300 landet im Rucksack.

Pentax KP • DA18-135@48 • ISO100 • f11 • 20s - 4 Querformat-Aufnahmen zusammengesetzt

Dieses Panorama besteht aus vier Bildern im Querformat, "vernäht" mittels der Software PT Gui, Konvertierung in Schwarzweiss wie immer in Capture One Pro. Im Mittelpunkt steht das "Berg-Pärchen" Langkofel (links) und Plattkofel (rechts).

Bei der Aufnahme kam mein Reisestativ mit Panorama-Kopf zum Einsatz. Eine weitere Besonderheit ist die Umsetzung mit Langzeitaufnahmen von 20 Sekunden mittels ND-Filter der Stärke 3.0 (10 Blendenstufen) ergänzt um einen Polfilter (weitere 2 Blendenstufen). Leider war es relativ windstill, so dass der "Langzeit-Effekt" nur eingeschränkt zum Tragen kommt. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben